Pressespiegel 2018

Platz 1 bis 3 bei den Kreismehrkampfmeisterschaften

Am vergangenen Wochenende fand der letzte Wettkampf der Saison 2018 für unsere Schüler in Burglengenfeld statt. Traditionsgemäß ist das in der Oberpfalz immer die Kreismehrkampfmeisterschaft der Altersklassen U12 bis U16.

Vier Mädchen und drei Jungen nahmen die Gelegenheit wahr nach den Sommerferien nochmals auf die Jagd nach Bestleistungen und Titel zu gehen. Und in der Tat schafften sie das auch.

Christoph Paulus konnte sich bei den M11 den Titel im Vierkampf (50m, Weitsprung, Ballwurf und Hochsprung) sichern und wurde im Dreikampf (ohne Hochsprung) Zweiter. Mit 1,23m stellte er dabei eine neue Bestleistung im Hochsprung auf und war der beste 50m Sprinter im Feld.

Einen dritten Platz steuerte Lilli Brandt im Vierkampf der W12 bei. Sie stellte mit 3,80m eine neue Bestleistung im Weitsprung auf und war damit Tagesbeste in Ihrer Altersklasse

Weitere gute Bestleistungen konnten Oliver Paulus (M10) mit 3,41m im Weitsprung, Janina Glück (W13) mit 1,21m im Hochsprung, Leonie Draser mit 3:16,67min über 800m und Hanna Müller mit 11,71sec über 75m aufstellen.

Max Pfeiffer (M10) nahm das erste Mal an einem Wettkampf teil und erreichte den sechsten Platz im Dreikampf.

Insgesamt ein erfolgreicher Abschluss der Leichtathletiksaison 2018.

 


2,03m - 2,04m - 2,11m

 

Soweit die nackten Zahlen - doch was steckt dahinter?

Der dritte Platz bei den Bayerischen Meisterschaften ist der für Sven wohl wertvollste Platz seiner bisherigen Karriere. Seit nun mehr acht Jahren ist Sven in der Bayerischen Spitze und der erweiterten Deutschen Spitze der Hochspringer zu finden. Das können nicht viele Leichtathleten aus der Oberpfalz von sich behaupten.

Bei Deutschen Meisterschaften zu starten ist sicher für viele Sportler ein großes Ziel und Erlebnis. Die Deutschen Hallenmeisterschaften mitgerechnet, hatte Sven bisher siebenmal das Erlebnis an Deutschen Meisterschaften im Nachwuchsbereich teilzunehmen.

 

Und nun hat er sich mit den 2,11m, die auch eine neue persönliche Bestleistung im Freien bedeuten, zum ersten Mal für die Deutschen Meisterschaften der Erwachsenen qualifiziert. Am 22. Juli darf er im Max-Morlock Stadion in Nürnberg an den Start gehen.

 

Derzeit belegt er mit den 2,11m den 14. Platz in der Deutschen Bestenliste. Mit anderen Worten - nur 13 Sportler in Deutschland sind höher gesprungen als er. 

Neben der Deutschen Vizemeisterschaft in der U18, wird der Start in Nürnberg vor mehreren tausend Zuschauern mit Sicherheit ein weiterer Höhepunkt seines bisherigen Sportlerlebens werden.

 

 

Seit Mitte Mai trainiert Sven wieder in Deutschland. Im letzten August ging er für zwei Semester an die University of Louisiana at Lafayette. Lafayette ist eine Stadt im Süden der USA, etwa zwei Autostunden westlich von New Orleans.

Aufgrund seiner sportlichen Leistungen erhielt er ein Sportstipendium und verstärkte das Leichtathletikteam der Ragin Cajuns, so der Spitzname der dortigen universitären Sportmannschaften. Neben dem Studium stehen den Sportlern an

den Universitäten und Colleges in den USA nahezu optimale Trainingsbedingungen zur Verfügung. Sven entschied sich neben dem Hochsprung auch im Mehrkampf zu starten - in der Halle Siebenkampf und im Freien Zehnkampf. Somit musste er Disziplinen trainieren, die er mehrere Jahre nicht mehr gemacht hatte, unter anderem auch Stabhochsprung.

Und auch dort war er sehr erfolgreich. Bei den Finals der Sun Belt Conference, acht bis zehn Universitäten bilden eine Conference, wurde er im Siebenkampf mit 5026 Punkten Zweiter und im Zehnkampf mit 6833 Punkten Dritter. Um dies besser einschätzen zu können, muss man wissen, dass das Niveau seiner Conference in etwa das Niveau einer Deutschen Meisterschaft der U23 hat. Sein Zehnkampfergebnis war auch das Viertbeste seiner Universität seit Bestehen dieser. 


Ein Titel, zwei dritte Plätze und zahlreiche Bestleitungen bei den Oberpfalzmeisterschaften

Am Vormittag die Jugendlichen und Aktiven, am Nachmittag die Schüler - so stand es im Zeitplan für die diesjährigen Oberpfalzmeisterschaften in Regensburg. Für die einen nur ein Testwettkampf, für die Schüler unter 14 Jahren und jünger der Saisonhöhepunkt.

 

Für USA-Rückkehrer Sven Glück stand das Testen für den weiteren Saisonverlauf im Vordergrund. Mitte Mai noch für seine Universität Louisiana at Lafayette in San Marcos/Texas im Zehnkampf im Einsatz, hatte er für Kugel, Hochsprung und Speerwurf gemeldet. Mit 11,48m konnte der Neu-Zehnkämpfer sich den Titel im Kugelstoßen sichern. Im Hochsprung reichten die übersprungenen 2,01m wegen mehr Fehlversuchen nur für den zweiten Platz.

 

Im Gegensatz dazu sind die Oberpfalzmeisterschaften für die unter 14jährigen Leichtathleten der Saisonhöhepunkt, weil höchstrangiger Wettkampf für sie. Und unsere Mädels machten es sehr gut. Hanna, Janina, Lea und Lilli lieferten eine Reihe von persönlichen Bestleistungen ab.

Die erste Disziplin war das Diskuswerfen. Schon beim Einwerfen war zu sehen, dass Lea und Janina gut drauf waren. Gleich im ersten Durchgang warf Lea die 750g Scheibe auf 20,98m und wurde dafür mit dem dritten Platz belohnt. Janina stellte mit 17,96m eine neue persönliche Bestleistung auf.

Während des Diskuswerfens fand die 4x75m Staffel statt, was einen Wechsel des Schuhwerkes für Lea und Janina bedeutete. Die Staffelwechsel klappten trotz alledem super und so liefen die Vier 43,90sec und wurden Vierte. Das sollte nicht der letzte undankbare vierte Platz an diesem Tag gewesen sein.

Den anderen dritten Platz sicherte sich Janina im Kugelstoßen. Ihre 8,12m bedeuteten auch einen neuen Vereinsrekord der W13. Auch ihre Serie mit einem weiteren Stoß auf 8,00m konnte sich sehen lassen. Lea konnte Ihre Bestleitung auf 6,70m steigern und wurde -- Vierte.

Weitere Bestleistungen gab es für Janina (W13) über die 60m Hürden in 11,47sec, für Lilli (W12) über 60m Hürden in 12,72sec, was wieder einen vierten Platz bedeutet und für Lea (W13) im Weitsprung mit 3,70m.

Den vierten vierten Platz des Nachmittags steuerte Hanna (W13) über die 800m bei.

 

Für Sonja und Sven geht es jetzt in großen Schritten in Richtung Saisonhöhepunkte Bayerische, Süddeutsche und Deutsche Meisterschaften.


Guter Saisoneinstieg für unser Hürdenass

Beim internationalen Ludwig-Jall Sportfest am 19. Mai in München absolvierte Sonja Brandl, die momentan für ihre Abschlussprüfungen büffelt, Ihren Saisoneinstieg in ihrer Spezialdisziplin 100m Hürden. In dem stak besetzten Feld konnte sie ihren Vorlauf souverän in 14,86sec gewinnen. Im Endlauf verbesserte sie sich noch einmal um eine Hundertstelsekunde auf 14,85sec und wurde damit Siebte. 

Platz 1-3 bei den Oberpfalzmeisterschaften Blockkwettkampf

Einen kompletten Medaillensatz brachten die Athleten des TV Schierling von den Oberpfalzmeisterschaften im Blockwettkampf aus Burglengenfeld mit nach Schierling.

 

Mit 5 Startern (4x weiblich und 1x männlich) war der TV Schierling bei den ersten Oberpfalzmeisterschaften des Jahres vertreten.


Christoph Paulus, der noch der Altersklasse M11 angehört, startete eine Klasse höher bei den M12 und absolvierte den Blockwettkampf Sprint/Sprung. Neben dem 75m Sprint, den 60m Hürden und dem Weitsprung kommt beim Blockwettkampf Sprint/Sprung noch Hochsprung und Speerwurf hinzu. Nach zähem Beginn im Weitsprung mit 3,63m sprintete sich Christoph mit den schnellsten Zeiten über 75m (11,44sec) und 60m Hürden (11,66sec) aller M12 auf einen tollen zweiten Platz, den er bis zum Ende nicht mehr hergab. Abgerundet wurde sein Mehrkampf mit 1,20m im Hochsprung und 17,06m im Speerwurf, so dass am Ende 1766 Punkte für ihn zu Buche standen.

 

Vier Mädchen waren bei der U14 am Start. Mit Lilli Brandt und Michaela Vogl bei der W12 und Janina Glück und Lea Berger bei der W13 gleichmäßig verteilt.

Lilli traute sich an den Blockwettkampf Wurf der W12, der neben den drei Basisdisziplinen Sprint, Hürden und Weitsprung den Kugelstoß und das Diskuswerfen beinhaltet. Durch Ihre guten Sprintzeiten mit 12,29sec über 75m und 12,94sec über 60m Hürden, sowie einem ausgezeichneten Weitsprung mit 3,61m war sie auch im Kugel (4,99m) und Diskus (11,38) nicht mehr von Platz eins zu verdrängen und holte einen Oberpfalztitel für den TV Schierling.

 

Michaela (W12) bestritt Ihren ersten Wettkampf überhaupt und dann gleich einen Blockwettkampf Lauf, das ist aller Ehren wert. Mit der viertbesten Zeit wußte sie über die 800m in 3:18,38min zu gefallen. Neben den 800m ergänzt der Ballwurf den Blockwettkampf Lauf.

 

Die dritte Medaille steuert Janina im Blockwettkampf Wurf der W13 bei. Mit insgesamt vier Bestleistungen über 60m Hürden (11,61sec), Kugelstoß (7,86m), Diskuswurf (17,61m) und Weitsprung (3,88m) legte Sie eine richtig guten Wettkampf hin und wurde mit 1963 Punkten und der Bronzemedaille belohnt. Damit schrammte sie nur knapp an der benötigten Punktzahl für die Bayerischen Meisterschaften im nächsten Jahr vorbei.

Lea stellte zwei persönliche Bestleistungen im Kugelstoß (6,65m) und über die 60m Hürden (14,92sec) auf und wurde fünfte im Blockwettkampf Wurf der W13.

 

Fortgesetzt wird das Leichtathletik Jahr mit den Oberpfalzmeisterschaften im Einzel am 10. Juni.


Zwei Podestplätze durch Lilli Brandt und Hanna Müller, sowie zahlreiche Bestleistungen bei den Kreismeisterschaften 

Mit zwei Medaillen kehren die Schülerinnen der Klasse U14 von den Kreismeisterschaften in Bad Kötzting zurück.

 

Nachdem man am 01. Mai bei der Bahneröffnung in Eschenbach noch die Winterjacke aus dem Schrank holen musste, waren die Rahmenbedingungen im Bayerischen Wald für die Leichtathletik diesmal nahezu optimal, nur der böige Wind machte es den Sportlerinnen manchmal unnötig schwer. 

 

Die erste Disziplin war für unsere vier Mädchen die 4x75m Staffel. Mit Lilli Brandt als Startläuferin, die den Stab an Janina Glück übergab, die wiederum Hanna Müller auf die Reise schickte und Lea Berger als Schlussläuferin, gelang es den Vieren als erste Staffel in ihrem Lauf die Ziellinie zu überqueren. Leider hielt die Freude nicht sehr lange. Die Wechselrichter werteten einen Staffelwechsel als ungültig, was die Disqualifikation unserer Staffel nach sich zog. Mädchen lasst den Kopf nicht hängen - das passiert auch Staffeln bei Weltmeisterschaften.

Jede der vier Athletinnen absolvierte dann noch drei Einzeldisziplinen, wobei der 75m Sprint für alle vier Pflicht war. 

 

 

Lilli startete zudem im Weitsprung und stellte mit 3,66m eine neue persönliche Bestleistung auf. Dies gelang ihr mit 12,93sec auch über die 60m Hürden, was einen tollen zweiten Platz in der Klasse der W12 bedeutete.

 

Hochsprung und 800m waren die Disziplinen, die Hanna in der Altersklasse W13 noch absolvierte. Angetreten mit einer Bestleistung von 1,22m übersprang sie 1,25m und 1,30m souverän. Im zweiten Versuch über 1,33m wackelte die Latte, aber sie blieb liegen. Nur aufgrund von mehr Fehlversuchen als Ihre Konkurrentinnen belegte sie den vierten Platz höhengleich mit der Zweit- und Drittplatzierten.

Über 800m hieß es dann sich nicht abhängen zu lassen und von Beginn an mitzulaufen. Dies gelang Hanna ganz gut und sie wurde mit neuer persönlicher Bestleistung von 2:55,98min und einem dritten Platz belohnt.

 

Janina und Lea sprangen Weit und liefen die 60m Hürden der Altersklasse W13. Janina wurde mit 12,18sec Siebte über die Hürden und verfehlte Ihre Bestleistung aus Eschenbach nur knapp. Lea sprang 3,57 und stellte damit eine neue persönliche Bestleistung auf. 

 

Nun stehen nächsten Samstag die ersten Oberpfalzmeisterschaften an - im Blockwettkampf. Janina und Lea treten im Block Wurf an, Lilli im Block Sprint/Sprung und Christoph Paulus im Block Spring/Sprung der M12, obwohl er noch der Altersklasse M11 angehört. 


Start in die Sommersaison bei traumhaften Wetter

Traditionell startet die Sommersaison der Oberpfälzer Leichtathleten mit dem Werfertag beim SWC in Regensburg. Bei diesmal strahlend blauem Himmel und sommerlichen Temperaturen vertraten die Schülerinnen der Altersklasse W13 den TV Schierling.

 

Lea Berger, Janina Glück und Hanna Müller zeigten, dass sie im Winter gut trainiert haben. Alle drei Mädchen stellten neue persönliche Bestleistungen auf und verbesserten sich im Kugelstoß und Speerwurf zum Teil deutlich. Janina verbesserte zudem im Speerwurf mit 19,11m den Vereinsrekord.

 

Im Rahmen des Werfertages finden auch immer die Oberpfalzmeisterschaften Langstrecke statt. Für die Schülerinnen W13 bedeutet Langstrecke 2000m und das ist eine Strecke ganz nach dem Geschmack von Hanna Müller.
Bei schon ordentlich warmen Temperaturen gingen die Mädchen um 13.30 Uhr an den Start. Hanna ordnete sich gleich zu Beginn an Position drei ein und gab diesen Platz über die fünf Runden auch nicht mehr her. Belohnt wurde sie dafür mit der Bronzemedaille und einer neuen Bestzeit von 8:32,89min.

 

Weiter geht es für die Athleten des TV Schierling am 06. Mai bei den Kreismeisterschaften in Bad Kötzting. 


Dennis Glück gewinnt bei Nordbayerischer 

Das Wettkampfjahr 2018 hat mit einem Meistertitel für die Schierlinger Leichtathleten gleich erfreulich begonnen. Bei den Nordbayerischen Meisterschaften in der Halle in Fürth konnte sich Dennis bei der U20 im Kugelstoßen durchsetzen und den Titel nach Schierling holen.

 

Gleich mit dem ersten Stoß ging er in Führung. Im 6. und letzten Versuch verlor er die Führung allerdings an Jakob Brenninger von der LAC Quelle Fürth, der 12,27m stieß. Aber Dennis konterte nervenstark und wuchtete die Kugel auf gute 12,79m.


Hanna Müller unterwegs auf den Straßen Niederbayerns

Im Jahr 2017 wurde der 9. Kelheimer Landkreis Laufcup durchgeführt - und unsere Hanna Müller (Schülerinnen B) war mit dabei.

Der Laufcup bestand aus fünf Läufen. Mit der ersten Teilnahme an einem Lauf nahm man automatisch an der Cupwertung teil. Um in die Endwertung zu kommen war die Teilnahme an mindestens 3 Läufen erforderlich. Für den Nachwuchs betrug die Streckenlänge immer zwischen zwei und drei Kilometern.

Den Auftakt bildete auch in diesem Jahr wieder der Insellauf des Lauftreffs Bad Abbach, gefolgt vom 4. Kelheimer Volksfestlauf, sowie dem Waldmeisterlauf in Painten und dem Crosslauf des TSV Mainburg. Der Abschluss des Laufcups war der Silvesterlauf in Sandharlanden.

Hanna nahm an vier Läufen teil und konnte bis zum Silvesterlauf die Plätze zwei, drei und vier belegen und lag damit auf Rang vier des Läufercups. Und dann kam der Silvesterlauf in Sandharlanden.  Mit sechs Sekunden Vorsprung lief sie als Erste durchs Ziel und konnte alle vor ihr in der Gesamtwertung liegenden Läuferinnen hinter sich lassen. Dies bedeutet am Ende nicht nur den Sieg in Sandlarhanden, sondern auch den Sprung auf den dritten Rang der Gesamtwertung.

Herzlichen Glückwunsch dazu.


Rückblick auf das Wettkampfjahr 2017

Liebe Sportlerinnen und Sportler, liebe Eltern,

 

das neue Jahr hat gerade begonnen und so möchte ich noch einen kurzen Blick zurück auf das vergangene Jahr werfen.

Wie immer im (Vereins)leben gibt es schöne und weniger schöne Entwicklungen über ein Jahr verteilt.

Weiterhin sehr erfreulich ist die Entwicklung im Kinderbereich. Immer mehr Kinder, vor allem unter 10 Jahren, finden den Weg zur Leichtathletik in Schierling. Unsere Übungsleiter Pavla Paulus und Dennis Glück leisten hier großartige Arbeit. Spaß macht auch die Gruppe der 12- und 13-jährigen Mädchen unter Ute Glück. Man merkt hier langsam eine positive leistungsfördernde Gruppendynamik.

Besonders fällt auf, dass die geselligen Angebote, seien es Grillfest oder Jahresabschluß beim Klettern, immer besser angenommen werden. Dies ist besonders für den Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung sehr wertvoll. So kannten wir dies aus den Anfängen der Abteilung nicht. Hier geht ein großes Dankeschön an Andrea Krisch, unsere 2. Abteilungsleiterin, die für die Organisation derartiger Anlässe verantwortlich zeichnet.


Das Kernstück der Leichtathletik ist der sportliche Wettkampf, aus dem Athleten und Trainer ihre Motivation und Begeisterung für diese Sportart ziehen. Mittlerweile reicht das Angebot mit der Kinderleichtathletik von kindgerecht bis leistungsorientiert für die Jugendlichen und Erwachsen mit der Teilnahme an nationalen Meisterschaften. Alles dies ist beim TV Schierling möglich.

Aus dieser Perspektive ist es schade, dass wir bei machen Wettkämpfen der Kinderleichtathletik im vergangenen Jahr nicht teilnehmen konnten. Gerade als kleiner Verein können wir die geforderte Mannschaftsstärke nur stellen, wenn sich viele Kinder beteiligen.

 

Mit nur drei Kreismeistertiteln im Nachwuchsbereich fällt die sportliche Bilanz eher ernüchternd aus. Allerdings hatten wir oftmals auch kein Glück und unsere Sportler verpassten den Sieg um wenige Zentimeter oder Zehntelsekunden.

Zu dieser mageren Bilanz trägt auch bei, dass wir die letzten zwei Jahre schmerzliche Abgänge von Athleten im Alter von 12 bis 14 Jahren verkraften mussten, so dass wir hier jetzt eine Lücke haben, die aber sicher von den vielen Kindern, die nachkommen mehr als ausgeglichen werden wird.

 

Hinzu kam, dass Sven Glück sowohl die gesamte Wintersaison, als auch große Teile der Sommersaison verletzungsbedingt pausieren musste. Trotzdem steuerte er mit einem dritten Platz bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften und einer Leistung von 2,07m noch ein ausgezeichnetes Ergebnis bei. Damit ist er auch der zweitbeste Hochspringer in ganz Bayern.

Sonja Brandl sprintete sich im Winter in alle Finalläufe über 60m Hürden und wurde bei den Bayerischen Hallenmeisterschaften denkbar knapp Vierte und bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften Fünfte. Im Sommer erreichte sie zudem das Finale über 100m Hürden der Juniorinnen und ist die zehntbeste Hürdensprinterin Bayerns.

Beide Athleten, trainiert von Ute Glück, zeigen damit, dass Leichtathletik auch auf diesem hohen Niveau in Schierling möglich ist.

  

Es wäre wünschenswert wenn mehr Kinder die Begeisterung der Sportart Leichtathletik erleben und ausleben. Aus eigener Erfahrung kann ich nur bestätigen, dass dies auch auf den schulischen Erfolg positiven Einfluss hat und wie man an Sven sehen kann auch auf die persönliche und berufliche Entwicklung. Er hat wegen seiner sportlichen Leistungen ein Stipendium bekommen und studiert nun zwei Semester an der University of Louisiana in den USA.

 

Ich wünsche Euch allen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2018

Thomas Glück 

   

Wichtig  

Fotos und Videos:

Liebe Eltern, unter diesem Link findet Ihr Fotos und Videos Eurer Kinder. Solltet Ihr Fotos und Videos von anderen Kindern gemacht haben, so könnt Ihr sie dort hochladen. Den Benutzernamen und das Passwort erhaltet Ihr persönlich von Ute.

Übungsleiter gesucht!!!

Wir suchen dringenst Übungsleiter/innen für unsere jüngsten Nachwuchsgruppen mit oder ohne Schein.

   

Video-Trailer  

leichtathtletik-beim-tv-schierling
   
© ALLROUNDER