Aktuelles  

Sommerferien

Wir wünschen allen Sportlerinnen und Sportlern schöne und erholsame Sommerferien.

Trainingsstart ist am 10. September


   

Pressespiegel 2014

Sven Glück zweimal erfolgreich in Graubünden

Sven Glück. noch in der Klasse U20 startend, wurde vom Bayerischen Leichtathletikverband aufgrund seiner Leistung in der laufenden Saison für den U23 ARGE-Alp-Vergleichskampf in Graubünden (Schweiz) nominiert. Nach einer langen Trainingspause überzeugte er mit übersprungenen 1,96m.
Damit errang er den Sieg und ließ seine älteren Kollegen aus der Schweiz, Österreich und Italien um 11 Zentimeter hinter sich. Hiermit lieferte er einen wertvollen Beitrag zum Gesamtergebnis seiner Mannschaft. Die Auswahl des Bayerischen Leichtathletikverbandes konnte sich nach mehreren Jahren wieder über den Gesamtsieg bei diesem internationalen Vergleich freuen. 

Hanna Huber siegt bei den Kreismeisterschaften

Zum Saisonende fuhren unsere Schüler wie jedes Jahr zu den Kreismehrkampfmeisterschaften nach Burglengenfeld.
Den einzigen Titel für den TV Schierling holte mit 1678 Punkten im Vierkampf Hanna Huber in der Klasse W13. Die Grundlage für Ihren Sieg legte sie mit einem tollen 75m Sprint in 10,93sec. Miriam Tetzlaff belegte mit 1363 Punkten in derselben Klasse Platz 3.
Eine Silbermedaille im Dreikampf erkämpfte sich Liil Brandt mit 672 Punkten in der Klasse W8. Ebenfalls Silber ging an die Mannschaft U10 mit Lilli Brandt, Janina Glück, Mila Moosmayer und den beiden Neueinsteigern Emma Blaschko und Leonie Wallner. Leonie biß in der letzten Disziplin alle Zähne zusammen und absolvierte den Weitsprung trotz einer Verletzung, damit die Mannschaft nicht platzte. 
Im Rahmenwettbewerb der Klasse M7 wurde Bennet Ademaj mit 376 Punkten im Dreikampf Dritter und Julius Tiller in der Klasse M12 im 800m Lauf mit 3:05,24min Zweiter.

Weitere Platzierungen:

4. Platz:
Mila Moosmayer W8 Dreikampf
Janina Glück W9 Dreikampf
Sophia Froschhammer W11 Vierkampf
Elias Steger M12 Vierkampf

5. Platz:
Sophia Froschhammer W11 Dreikampf
Dana Moosmayer W12 Vierkampf

6. Platz:
Emma Blaschko W8 Dreikampf

Hanna Huber holt sich Bronze im Siebenkampf

Hanna, noch zarte 13 Jahre jung, genügte der vierte Platz in der Bayerischen Bestenliste im Block Wurf nicht. Sie wollte noch heuer 7-Kampf-Luft schnuppern. So startete sie bei den Oberpfalzmeisterschaften in der Klasse W14. Dies bedeutete nicht nur gegen ältere Konkurrentinnen antreten, sondern auch längere Laufstrecken bewältigen und mit schwereren Wurfgeräten werfen als in ihrer Altersklasse.
Schließlich standen am ersten Tag im 4-Kampf 1655 Punkte zu Buche. Dies bedeutet Platz sechs. Am zweiten Tag packte Hanna noch eins drauf und wurde mit 2805 Punkten Dritte. Zusätzlich hat sie sich damit bereits heuer für die Bayerischen Meisterschaften im nächsten Jahr qualifiziert.

Sonja Forster absolvierte einen 4-Kampf und wurde mit 2514 Punkten Oberpfalzmeisterin. Da dies zugleich auch Bayerische Meisterschaften waren, wurde sie auf Bayerischer Ebene Fünfte. Herausragend war ihr Hochsprung mit 1,57m. Eine zweite Bestleistung stellte sie über 200m auf.

Sven Glück 3-facher Medaillengewinner bei den Bayerischen Meisterschaften

Ein Jahr nach den gigantischen Bayerischen Meisterschaften in Plattling fanden diese heuer im Dante-Stadion in München statt. Mit Wehmut dachte da der eine oder andere Trainer oder Athlet an das letztjährige Feuerwerk des Sports. BLV-Meisterschaften, für viele Athleten der Saisonhöhepunkt, sollten schon mit etwas mehr Liebe und vor allem für die Athleten ausgerichtet werden.

Unser Athlet Sven Glück war in der Klasse U20 dreimal am Start. Im Hochsprung holte er sich seine erste Medaille und zwar die silberne. Mit einer Höhe von 1,96m musste er sich nur dem Jugend WM-Teilnehmer und amtierenden Europameister dieser Altersklasse Tobias Potye aus Aschheim geschlagen geben.
Gold gewann Sven in der 4x100m Staffel mit der Startgemeinschaft SWC Regensburg-Schierling-Schwandorf. In der Zeit von 43,56sec lag das Quartett 0,17sec vor der LG Würm Athletik. Damit haben sich Felix Mittermeier, Fabian Müller, Konstantin Seitz und Sven Glück für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Bochum-Wattenscheid qualifiziert.

Die dritte Medaille und zwar Bronze erlief Sven sich am zweiten Tag der Meisterschaften. Im 110m Hürdenlauf touchierte er etwas unglücklich die erste und letzte Hürde und wurde Dritter.
Auch Sonja Forster war im Hürdenlauf auf ihrer Spezialstrecke unterwegs. Sie belegt im Endklassement den vierten Platz. Auch sie hat das Ticket für die Deutschen Jugendmeisterschaften schon in der Tasche

3 Starts - 1x Gold und 1x Bronze 

Bei den Bayerischen Einzelmeisterschaften der Junioren und Schüler waren wir mit drei Athleten vertreten.
Sonja Forster bestätigte über 100m Hürden ihre aufstrebende Form und wurde mit 15,25sec wie letztes Jahr mit der Bronzemedaille belohnt. In einem extra für die Starterinnen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften organisierten Einlagelauf konnte Sie eine Stunde später diese Zeit mit 15,27sec nochmals bestätigen.
Sven Glück startete ebenfalls in seiner Spezialdisziplin eine Altersklasse höher in der U23. In einem spannenden Duell mit Manuel Marko von der LAC Quelle Fürth hatte Sven am Ende knapp die Nase vorne. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 2,05m wurde er Bayerischer Meister der Junioren.

Dritter im Bunde war Mehrkämpfer Dennis Glück. Er entschied sich diesmal für die 300m. Mit seiner Meldeleistung stand er am Ende der Starterliste der M15 und war somit im schlechtesten Zeitlauf. Diesen konnte er durch einen couragierten Lauf in 39,53sec für sich entscheiden und viele vor ihm gemeldete Läufer hinter sich lassen. Am Ende bedeutete dies Platz fünf.

Dennis Glück wird Bayerischer Meister im Neunkampf

Am vergangenen Wochenende fanden in Herzogenaurach die Bayerischen Meisterschaften im Mehrkampf der Klasse U16 statt.
Wie bereits im letzten Jahr war Dennis wieder mit dabei und wie letztes Jahr wollte er wieder eine Medaille gewinnen
Am Samstag standen vier Disziplinen auf dem Programm. Zu Beginn lief er sogleich mit 12,22sec eine neue persönliche Bestzeit über 100m. Beim anschließenden Weitsprung blieb er mit 5,23m im Soll. Ein Highlight war dann wieder der Kugelstoß, in dem er seine Bestmarke auf 12,74m hochschraubte und damit die beste Weite in der Konkurrenz ablieferte. Der Hochsprung beendete den ersten Tag. Diese Disziplin war nicht so seine Sache. Er musste sich mit 1,52m zufrieden geben. Schließlich lautete das Zwischenergebnis nach dem ersten Tag 2155 Punkte und Rang 2. Mit dieser Punktzahl lag er aber schon deutlich über dem Zwischenergebnis seines erst kürzlich aufgestellten Oberpfalzrekordes.

Am zweiten Tag musste der bisher führende bereits vor dem Hürdenlauf verletzungsbedingt aufgeben. Dennis startete mit einer durchschnittlichen Hürdenleistung von 12,66sec in den Tag und übernahm die Führung. Beim darauffolgenden Diskuswurf, einer Zitterdisziplin für alle Mehrkämpfer, stellte er wieder mit 32,46m eine persönliche Bestleistung auf. Ein eher magerer Stabhochsprung mit 2,50m folgte. Beim Speerwurf sah es anfangs auch nicht besser aus und er lief Gefahr seine erste Position vor dem abschließenden 1000m-Lauf zu verlieren. Im letzten Versuch steigerte er sich aber noch auf 34,44m und konnte mit einem Polster von gut 40 Punkten den 1000m-Lauf in Angriff nehmen. Diesen brachte er mit 3:21,28min hinter sich. Am Ende hatte er 4648 Punkte gesammelt, einen neuen Oberpfalzrekord aufgestellt und darf sich nun über eine Bayerische Goldmedaille freuen.

Wir gratulieren!!!

Zwischenbilanz nach acht Wochen Sommersaison

Nach acht Wochen Wettkampfphase können wir eine kurze Zwischenbilanz ziehen:

Zwei Qualis für die Deutschen Jugendmeisterschaften

Zwei Jugendliche aus Schierling haben sich für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Bochum-Wattenscheid qualifiziert. Sonja Forster löste bereits am 10. Mai beim Bayerncup in Ergoldsbach mit 15,20sec über 100m Hürden ihre Fahrkarte nach Bochum. Sven ließ sich etwas mehr Zeit. Er übersprang bei den Oberpfalzmeisterschaften Ende Mai die 2,00m-Marke und fährt somit ebenfalls im August ins Ruhrgebiet.

Ein Oberpfalzrekord

Dennis Glück schraubte bei den Mittelfränkischen Mehrkampfmeisterschaften den Oberpfalzrekord im Neunkampf der Klasse M15 auf 4514 Punkte.

Eine Gold- und eine Silbermedaille bei den Bayerischen Meisterschaften der Mannschaften

Am 10. Mai fand in Ergoldsbach der Bayerische Jugendcup statt. Drei unserer Athleten waren  mit der Mannschaft der Startgemeinschaft SWC Regensburg-Schierling-Schwandorf am Start.
Sven Glück siegte in der U20 mit seinen Mannschaftskollegen Felix Mittermeier, Constantin Seitz, Christian Paulus, Fabian Müller und Fabian Buslaps überlegen mit 90 Punkten vor dem MTV Ingolstadt mit 79 Punkten.

Sehr überraschend kam die Silbermedaille der U16 mit Dennis Glück, Philipp Geldhäuser, Maximilian Frint, David Frischholz und Jonas Poell. Dennis stellte dabei zwei persönliche Bestleistungen (Weit: 5,40m und Kugel: 12,24m) auf.
Sonja Forster wurde mit der U20 weiblich Mannschaft fünfte.

Neun Titel bei den Oberpfalzmeisterschaften

Auf Oberpfalzebene wurden bereits die Einzelmeisterschaften und die Blockwettkämpfe durchgeführt. Die Mehrkampfmeisterschaften finden erst Ende Juli statt.

Unsere Oberpfalzmeister:  

- Hanna Huber  W13   Blockwettkampf Wurf, Kugelstoß
- Elias Steger  M12   Kugelstoß
- Dennis Glück  M15   Blockwettkampf Wurf und 4x100m
- Maria Huber  U20   4x100m
- Sven Glück  U20   Hochsprung, Weitsprung und 4x100m

Weitere Platzierungen:

- Dana Moosmayer  W12   3. Diskus
  3. Kugelstoß 

- Elias Steger
 
 M12

  3. Speer

- Hanna Huber

 W13
 
  2. Diskus
  3. 60m Hürden

- Miriam Tetzlaff
 
 W 13
 
  3. Speer

- Dennis Glück
 
 M15
 
  2. Kugelstoß
  2. 300m
  3. Weitsprung 

- Franziska Lindner
 
 U20
 
  2. Weitsprung
  2. Speerwurf 

Kreismeisterschaften:

Auf Kreisebene fanden bis jetzt nur die Einzelmeisterschaften der Klassen U14 bis U20 statt. Darüber wurde hier schon berichtet. Insgesamt haben wir hier 16 Titel errungen.

Guter Einstieg in die Sommersaison 2014

16 Titel für die Schierlinger Leichtathleten bei den Kreismeisterschaften

Traditionell beginnt die Sommersaison der Oberpfälzer Leichtathleten mit dem Werfertag in Regensburg. Die Wurfdisziplinen Kugelstoß, Diskus- und Speerwurf sind für die Schüler und Jugend gleichzeitig auch die Kreismeisterschaften.

Mit fünf Sportlern gestartet, fünf Titel gesammelt und weitere acht Plätze auf dem Treppchen errungen - so lautete die Bilanz der Kreismeisterschaften Teil I.

Zu den Titelträgern gehören Hanna Huber in der Altersklasse W13 mit 7,33m im Kugelstoß und 16,90m im Diskuswurf, Dennis Glück in der Altersklasse M15 mit 11,60m im Kugelstoß und 29,87m im Diskuswurf, sowie Sven Glück in der Altersklasse U20 mit 11,43 im Kugelstoß.
Über zweite Plätze freuen durfte sich Miriam Tetzlaff im Kugelstoß und Diskuswurf der Altersklasse W 13, Hanna Huber im Speerwurf der W13, Sonja Forster im Kugelstoß der U20, sowie Dennis Glück im Speerwurf der M15 und Sven Glück im Diskus- und Speerwurf der U20.
Für einen dritten Platz im Speerwurf sorgte Miriam Tetzlaff, wiederum in der Altersklasse W13.

Die Kreismeisterschaften Teil II fanden am 03. Mai in Schwandorf statt. 

Bei sehr kühlen acht Grad konnten die Schierlinger Athleten insgesamt 11 Titel und weitere fünf Platzierungen unter den ersten Drei erreichen. 

Erfolgreichster Starter war Sven Glück, der in der Altersklasse U20 viermal an den Start ging und viermal zum Kreismeister gekürt wurde. Besonders zu gefallen wusste seine Siegerzeit von 15,42sec über 110m Hürden. Seine weiteren Ergebnisse waren 6,30m im Weitsprung, 11,65sec über 100m und 1,91m im Hochsprung.

Sein Bruder Dennis, Altersklasse M15, startete fünfmal und wurde im Hochsprung, Weitsprung, 80m Hürdensprint und der 4x100m Staffel ebenfalls viermal Titelträger. Im 100m-Sprint gewann er Silber.

Mit 1,52m im Hochsprung, 5,05m im Weitsprung und 12,49sec über 100m stellte er jeweils persönliche Bestleistungen auf und bewies seine Mehrkämpferqualitäten.

Für die Mädchen waren Sonja Forster in der Altersklasse U20, Maria Huber in der U18, sowie Miriam Tetzlaff und Hanna Huber in der Klasse W13 am Start.

Sonja stellte mit 15,54sec gleich in ihrem ersten Hürdensprint 2014 eine neue Bestleistung auf und durfte sich im Hochsprung über einen zweiten Titel freuen. Zudem wurde sie Zweite im Weitsprung und Dritte über 100m, jeweils mit persönlicher Bestleistung.

Bei den 13jährigen Mädchen gab es leider keinen Titel, aber eine Reihe schöner persönlicher Bestleistungen und Platzierungen - was Trainer und Athlet ebenfalls sehr freut.
Hanna Huber wurde im Hoch- und Weitsprung jeweils Zweite und über 60m Hürden Dritte. Im Hochsprung konnte sie ihre Bestleistung um 10cm auf 1,30m steigern.
Miriam Tetzlaff steigerte ihre Bestleistung im Hochsprung ebenfalls um 10cm auf 1,21m und im Weitsprung auf 3,86m. Beide Male würde sie undankbare Vierte.

Schade ist, dass aus unserer zweiten Wettkampfgruppe bei beiden Kreismeisterschaften niemand am Start war. Sicherlich hätte ein Elias Steger weitere gute Platzierungen erreichen können und damit zum Gesamtbild der Abteilung positiv beitragen können.

Videos zu den Wettkämpfen findet ihr hier.

Jahreshauptversammlung

(rb) Die Leichtathletikabteilung des TV Schierling ist auf dem Wettkampfsektor weiter im Aufwind, dies wurde bei der Jahreshauptversammlung im TV-Sportheim deutlich. Bei der Neuwahl wurde die Abteilungsleitung um einen Posten erweitert sowie Ute Glück-Röhrl als Abteilungsleiterin und Manuel Moosmayer als ihr Stellvertreter bestätigt.
Anfangs ihres Rechenschaftsberichts legte Ute Glück-Röhrl dar, dass man aufgrund der Erfahrungen der ersten beiden Jahre nach der Abteilungsgründung beschlossen habe, die Arbeit des Führungsgremiums auf mehr Personen zu verteilen und einen zusätzlichen Posten zu schaffen.
Auf Wettkampfebene sei die Erfolgskurve stark ansteigend, diese hätte ein Dimension erreicht, die man sich in den kühnsten Träumen nicht erhofft habe. Die Akteure waren nicht nur auf Kreis- und Oberpfalzebene, sondern auch auf Bayerischer und Deutscher Ebene überaus erfolgreich. So stehen im Jahre 2013 für Sportler der Leichtathletikabteilung 43 Platzierungen in der Oberpfalzbestenliste, zwölf in der Bayerischen-Bestenliste und vier in der Deutschen-Bestenliste zu Buche.
Bewährt habe sich auch die eingegangene Startgemeinschaft mit dem SWC Regensburg in den Staffel-Wettbewerben, diese wurde dieses Jahr sogar ausgeweitet auf SWC Regensburg/TV Schierling/ LAG Schwandorf.
Dank sagte die Abteilungsleiterin abschließend dem Hauptverein für eine gute Unterstützung der Abteilungsbelange und der Arztpraxis Dr. Josef Kindler sowie Physiotherapie Kindler für wohlwollende medizinische Betreuung der Athleten.
Stellvertretender Abteilungsleiter und Kassenführer Manuel Moosmayer vermeldete ein positives Haushaltsjahr. Weiter gab er bekannt, dass die Kassenführung vom Revisor für in Ordnung befunden wurde.
So war der Weg frei für die Neuwahl der Abteilungsleitung. Nach einstimmiger Entlastung wurden Ute Glück-Röhrl als Abteilungsleiterin und Manuel Moosmayer als Stellvertreter in Ihren Ämtern bestätigt. Als neuer Kassenwart fungiert zukünftig Fabian Glück und Schriftführerin ist Sonja Forster, sie ersetzt Rudolf Eisenhut, der nicht mehr kandidierte.
In einem Ausblick auf die anstehende Sommersaison stellte Ute Glück-Röhrl abschließend die Wettkampftermine vor und verwies auf das diesjährige Trainingslager, das vom 20. bis 27. April in Misano Adriactico stattfindet. Weiter wurde darüber diskutiert, wie man Sponsoren für die Abteilung finden könne, denn mit den Erfolgen der jungen Sportler steigen auch die Ausgaben, die von der Abteilung oder auch den Sportlern selbst getragen werden müssen.

Sonja und Sven bei Nordbayerischer U20 erfolgreich

Zum Ausklang der bayerischen Hallensaison dürfen sich zwei unserer Athleten mit dem Titel Nordbayerischer U20-Meister schmücken.
Sonja Forster konnte in Fürth ihren ersten überregionalen Titel erringen. Die mehrfache Oberpfalzmeisterin und Dritte der letztjährigen bayerischen Juniorenmeisterschaften über 100m Hürden siegte über 60m Hürden in einer Zeit von 9,76sec. An diesem Tag steigerte sie außerdem ihre Bestleistung über 60m und wurde mit 1,50m noch Vierte in der Hochsprungkonkurrenz.

Sven gewann mit übersprungenen 1,97m souverän den Titel im Hochsprung. Bis zu seinem ersten Sprung in der Konkurrenz musste er aufgrund der niedrigen Anfangshöhe eine Stunde warten. Er fand trotzdem gut in den Wettkampf und scheiterte nur ganz knapp an den zwei Metern. Für ihn stehen nun in zwei Wochen die Deutschen Jugendhallenmeisterschaften in Sindelfingen an. Mit einem Zweimeter-Sprung findet man sich dort erfahrungsgemäß unter den acht Erstplatzierten wieder. Viel Glück in Sindelfingen!

Sven Glück holt Bayerischen Meistertitel

(rb) Nach seinem Titelgewinn bei den Bayerischen Meisterschaften der Jugend U 18 im letzten Jahr holte sich Sven Glück von der Leichtathletikabteilung des TV Schierling heuer auch den Bayerischen Meistertitel im Hochsprung in der Altersklasse U 20. Bei den Hallen-Titelkämpfen am vergangenen Sonntag in Fürth begann er den Wettkampf  bei 1, 84 m und übersprang alle Höhen bis 1,93 m im ersten Versuch. Hier stand er dann bereits als Sieger fest, legte aber mit im zweiten Versuch übersprungenen 1,97 m noch nach. Sven Glück war auch im Weitsprung am Start und verfehlte die Bronzemedaille nur knapp um 2 cm. Mit neuem persönlichen Rekord von 6,41 m wurde er vierter. In der 4 x 200 m Staffel reichte es zusammen mit seinen Teamkollegen  Lukas Kiergaßner, Felix Mittermeier und Konstantin Seitz in 1:35,23 min zwar nur zum siebten Platz aber das Quartett schaffte damit die Norm für die deutsche Meisterschaft. Mit am Start bei dieser Meisterschaft war auch TV-Akteurin Sonja Forster, sie kam allerdings im 60m Hürden Wettbewerb nicht über den elften Rang hinaus. Etwas besser lief es mit der 4 x 200 m Staffel hier erlief sie sich zusammen mit Stefanie Pegoretti, Daniela Gantschir und Emma Hies den siebten Platz.

Ergebnisse bei Nordbayerischer Meisterschaft durchwachsen

Bei den Nordbayerischen Meisterschaften der Aktiven mit U20-Staffeln waren die Ergebnisse der beiden Schierlinger Athleten von Höhen und Tiefen gekennzeichnet. Sowohl Sonja und Sven starteten in ihren Einzeldisziplinen eine Klasse höher bei den Aktiven. Sonja verbesserte in einem guten 60m Hürden -Sprint ihre letztjährige Bestzeit, nun über höhere Hürden und wurde Vierte. Der 60m-Sprint dagegen misslang. Sven merkte man noch das kräftezehrende Spiel von Freitag Abend in seiner Zweitsportart Eishockey an. Bis 1,92 meisterte er alle Höhen im ersten Versuch. bei den 1,95m verließen ihn dann die Kräfte. So wurde er in der Männerkonkurrenz Zweiter. 

Mit den 4x200m-Staffeln der Startgemeinschaft SWC 1946 Regensburg/TV Schierling waren beide Athleten erfolgreicher. Sven wurde hier mit seinem Staffelkollegen souverän Nordbayerischer Meister und Sonja konnte mit Ihren Mitsprinterinnen den dritten Platz erlaufen.

Sven Glück startet erfolgreich ins neue Jahr

Traditionell beginnt die Hallensaison der bayerischen Hochspringer Anfang Januar im niederbayerischen Essing. Unter der Leitung von Jörg Nowy trifft sich dort regelmäßig die bayerische Hochsprungelite zum Internationalen Dreiköngisspringen um sich mit Athleten aus der Slowakei und der Tschechischen Republik zu messen.
Auch für Sven bedeutet dieses Meeting seit drei Jahren den Einstieg in die Hallensaison. Nach der erfolgreichen Saison 2013 galt es für den letztjährigen Deutschen U18-Vizemeister eine erste Standortbestimmung im Hinblick auf die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften Mitte Februar in Sindelfingen vorzunehmen.

Mit 2,02m fiel diese erfreulich gut aus - man ist auf dem richtigen Weg. Sowohl Athlet, Heimtrainer, als auch Kadertrainer waren vollauf zufrieden mit dem Verlauf des Wettkampfes. Sven belegte mit dieser Höhe den dritten Platz hinter U20-Europameister Tobias Potye (2,14m) und dem mit Sven höhengleichen Athleten aus der Tschechischen Republik. Bei den Männern gewann Lukas Beer mit 2,20m.

   

Wichtig  

Fotos und Videos:

Liebe Eltern, unter diesem Link findet Ihr Fotos und Videos Eurer Kinder. Solltet Ihr Fotos und Videos von anderen Kindern gemacht haben, so könnt Ihr sie dort hochladen. Den Benutzernamen und das Passwort erhaltet Ihr persönlich von Ute.

Übungsleiter gesucht!!!

Wir suchen dringenst Übungsleiter/innen für unsere jüngsten Nachwuchsgruppen mit oder ohne Schein.

   

Video-Trailer  

leichtathtletik-beim-tv-schierling
   
© ALLROUNDER